gutachten

voruntersuchung . machbarkeitsstudie . gutachten

ihr objekt /
büro- . betriebs- . lagergebäude,
wohnhaus . mehrfamiliengebäude . gemischt genutztes büro / wohngebäude
gaststätte . wohnheim . pflegeeinrichtung.
schule . kirchliche und soziale einrichtungen usw.

steht zur renovierung / sanierung an,
soll umgebaut, umgenutzt werden, steht zur anpassung an neue funktionale abläufe an - muss erweitert, rückgebaut werden, verbraucht zu viel betriebskosten (strom, heizung, laufender unterhalt), kann zur sinnvollen nutzung mit anderen gebäuden zusammengelegt werden.

sie haben ein grundstück - mit gebäude - und wollen die nutzungsmöglichkeiten erfahren.
ein unter denkmalschutz stehendes objekt ist zu sanieren.

sie wollen ein bestehendes objekt erwerben und dessen preis richtig einschätzen bzw. den nutzwert kennen.
ihnen geht es um nachhaltigkeit oder und wertsteigerung eines gebäudes.

alles offene fragen, für deren entscheidung die grundlagen geschaffen werden müssen. sie möchten und brauchen klarheit darüber, was machbar oder möglich ist, bzw. sinnvoll und das unter vorgaben die das gesamte objekt / die maßnahmen in seinem
ist-zustand (bestand, befund, abnutzung, verbrauch, wertigkeit usw.) und seine mögliche zukunft integrativ betreffen.

fazit:
jede angedachte und beabsichtigte veränderung an einem gebäude ist unter vielen gesichtspunkten
integrativ zu betrachten.

das ergebnis wird um so besser, je genauer dazu aussagefähige untersuchungen, kosten und konzepte bis hin zu vorplanungen vorliegen.

hierfür bieten wir ihnen unsere dienste an:

  • erstellen von wertgutachten:
    sachwert, ertragswert, verkehrswert.
    was ist eine immobilie wert?
  • bestandsaufnahme von nutzungen und abgleich mit funktionsplänen und ablauforganisation, nach vorhandenen oder zu erstellenden raumprogramm - sinnvolle ergänzung / änderung mit schriftlicher auswertung.
  • befunduntersuchung in statischer, konstruktiver, bautechnischer und bauphysikalischer Sicht und betriebskostenanalyse (laufende - und unterhaltskosten) mit beurteilungskatalog.
  • maßnahmenkatalog unter dem aspekt der werterhaltung, wertsteigerung, umnutzung, - mit kostenschätzung - kostenberechnung und alternativen.
  • machbarkeitsstudien mit verschiedenen zielvorgaben, ergebnisorientiert auf der grundlage der bestandsaufnahme und der befunduntersuchung.
  • bei größeren maßnahmen:
    erstellung eines masterplans, mit alternativen bezüglich der zeitlichen abläufe, der kostengrößen und des abschnittsweisen vorgehens.
  • stufenweise vorplanung, je nach entscheidungsstand, mit kostenberechnungen.
  • prüfen von fördermaßnahmen und anträge dazu, z.b. denkmalschutz, städtebauförderung etc.
  • brainstorming: zu allen vorbeschriebenen punkten, mit den entscheidungsgremien.
ansprechpartner bei plankoepfe nuernberg

christoph volkmar
dipl.-ing (fh) architekt BDB

telefon: 0911-3651833
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.